Letztes Feedback

Meta





 

08.05.2014 oder auch Tag 3

Startgewicht: 88,3 Kg 😳 Huch was ist denn da passiert?? Toll!!! Ein Super Start!! Naja das was folgte war echt anstrengend! Angefangen habe ich den Tag wieder mit Haferflocken, Banane , Erdbeeren, Joghurt und Milch. Dazu gab es Sojamilch und Möhrensaft. Soweit so gut. Nach einer ausgiebigen Kuschelrunde mit meinem Sohn( da war die Welt noch in Ordnung) habe ich mich an meine erste körperliche Betätigung gewagt: Bad putzen. -sehr zur Mißgunst meines Sohnes. Naja aber auch das muss gemacht sein. Danach bin ich dann mit ihm spazieren gewesen. Hier gab es dann eine Zwischenmahlzeit, nämlich ein Rosinenbrötchen. Wieder Zuhause, war mein Mann doch schon früher zum Mittag da. Also ran ans Kochen. Es gab Hähnchen Cordon Bleau mit Drillingen und Königsgemüse. Natürlich mit Mayo und Ketchup. Nachdem die Küche aufgeräumt war habe ich mein Kind zum Mittagsschlaf gelegt. Allerdings war das nicht in seinem Sinne. Also das Kind vor die Brust geschnallt. Was mich nicht entmutigte trotzdem sau leckere Low Carb Erdbeertörtchen zu backen. Leider gab es nur ein halbes für mich 😩. Habe sie für die neuen Kollegen meines Mannes gemacht. Abends geht es dann ab zum Rückbildungskurs im Schwimmbad. Diesmal mit Max - auch nicht in seinem Sinne. Es ging eine Dreiviertelstunde gut. Dann war Polen auf. Mit hochrotem Babykopf habe ich ihn dann schreiend nach Hause bucksiert. Also zum gefühlten Hunderten Mal an diesem Tag lege ich ihn an die Brust. Und siehe da er schläft danach ein um 20 Uhr! Nichts ahnend wie lang er schläft, mache ich schnell Abendbrot. Es gibt zwei Knäckebrote mit Käse und eine Fassbrause. Völlig k.o. falle ich selbst um 21 Uhr ins Bett.

9.5.14 17:47

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen